Neues aus dem Kurstift

Hier finden Sie Berichte über ausgewählte Veranstaltungen sowie Neuigkeiten aus dem Kurstift. Besuchen Sie uns gerne regelmäßig, um immer auf dem Laufenden zu bleiben. Kunst- und Kultur, Spiel und Spaß - das Kurstift bietet Abwechslung und steht für Lebensqualität im Alter!

Ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv. »

Das Kurstift Bad Homburg im Fußball-Fieber

Die diesjährige Fußball-EM war Anlass für uns, auch unsere diesjährige Motto-Woche ganz dem Fußball zu widmen und da durfte natürlich auch ein hausinternes Fußballturnier nicht fehlen.

Stand anfangs nur eine Mannschaft, so war die Freude groß, als sich dann kurz vor dem Spieltag doch noch zwei weitere Mannschaften bestehend aus unseren Bewohnerinnen und Bewohnern gefunden haben. Zur Sicherheit aller Spieler:innen fand das Spiel im Sitzen statt. Vor dem Anpfiff war natürlich erst mal Aufwärmen angesagt und auch die Regeln wurden sorgfältig und für jeden verständlich erklärt. 

5 Minuten hatten die Teams, um zwischen den Stühlen des gegnerischen Teams Tore zu schießen. Die Zeit wurde gestoppt. Wer geglaubt hat, dass 5 Minuten zu kurz sind, der wurde beim Anblick der angestrengten Gesichter der Spieler:innen eines Besseren belehrt. Schön, dass auch unsere Gedächtnistrainerin mit den Teilnehmern ihres Kurses dazukam und für die nötige lautstarke Unterstützung sorgte. Und was noch viel schöner war: Die Zuschauer bildeten spontan weitere Mannschaften. Der Ehrgeiz war geweckt und die Spiele wurden immer spannender. Zum Schluss gab es natürlich eine Siegermannschaft, die gebührend gefeiert wurde.

Es war schön, dass im Innenhof wieder einmal Lachen und fröhliche Stimmen erklangen und auch der Wettergott mitgespielt hat.  

Was im Rahmen der „Motto-Woche Fußball“ noch so alles geschah, werden wir noch berichten.

weiterlesen »« zurück

Besuch von Attila im Kurstift Bad Homburg

Wer kennt ihn nicht, den Adler Attila, das Maskottchen der Eintracht Frankfurt? Seit 2006 ist der Adler mit seinem Falkner Norbert Lawitschka dort in Diensten und begleitet die Spiele der Eintracht als Glücksbringer. Angesichts dessen war es eine ganz besondere Freude und Ehre, Norbert Lawitschka und seine Frau mit Attila im Juni 2024 im Kurstift begrüßen zu dürfen. Allein die Größe des Adlers und sein majestätisches Aussehen beeindruckte alle Bewohnerinnen und Bewohner. Doch besonders die Erzählungen und kleinen Anekdoten des Falkners waren interessant und ließen uns alle aufmerksam zuhören.

Die Gelegenheit, sich im Anschluss noch mit Attila fotografieren zu lassen, wurde nicht nur von unseren Bewohnerinnen und Bewohnern, sondern auch von einigen unserer Mitarbeitenden gerne genutzt. Als Frau Lawitschka am Ende des Nachmittags noch Flaumfedern des Adlers als Glücksbringer verschenkte, war dies der krönende Abschluss eines wunderbaren Nachmittags.

Wir danken dem Ehepaar Lawitschka und Attila von ganzem Herzen für diesen ganz besonderen Besuch!

weiterlesen »« zurück

Buschiaden – eine szenische Lesung

Markus Maria Winkler und Jürgen Wegscheider, die gemeinsam mit vorwiegend literarisch-kabarettistischen Programmen unterwegs sind, machten mit ihren „Buschiaden“ auch bei uns im Kurstift Station.

Leider konnte die Veranstaltung nicht, wie erhofft in unserem Innenhof stattfinden, sondern musste aufgrund des kühlen Wetters in das Kaminzimmer verlegt werden.

Doch lachen kann man auch dort … und es wurde viel gelacht.

Es kamen die weniger bekannten feinsinnigen Verse von Wilhelm Busch zu Gehör, aber auch ein Frühwerk von ihm, die sieben Streiche von Max und Moritz. Obwohl der ein oder andere Bewohner den Text sicher fast mitsprechen konnte, so machte das schauspielerische Talent der beiden Künstler aus diesem bekannten Werk ein kleines, neues Gesamtkunstwerk.

Wir danken Markus Maria Winkler und Jürgen Wegscheider von Herzen für diesen vergnüglichen Nachmittag und freuen uns, dass die beiden auch im kommenden Jahr in ihrem Tourneeplan bereits wieder einen Besuch im Kurstift eingeplant haben.

weiterlesen »« zurück

BlickPUNKT, Sommer 2024

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

die zweite Ausgabe 2024 der BlickPUNKT Kurstift ist für Sie bereit.

Neben einem kurzen Zwischenresümee nach den ersten fünf Monaten des Jahres, bietet Ihnen auch unsere Sommerausgabe wieder eine abwechslungsreiche Themenvielfalt.

So widmen wir uns beispielsweise in der Kolumne Körper & Seele dem Thema „Blumen für die Seele“, und im Expertenforum geht es um Kommunikation. Auch blicken wir zurück und erinnern uns an einige wundervolle gemeinsame Momente; der Heimbeirat berichtet über seine Aufgaben und Tätigkeiten in den letzten 12 Monaten und selbstverständlich informieren wir Sie auch wieder über unsere Veranstaltungshighlights. Dies und vieles mehr gibt es in dieser Ausgabe zu entdecken. 

Ich wünsche Ihnen schöne und sonnige Sommermonate.
Ihre Yvonne Haschke

BlickPUNKT, Sommer 2024

weiterlesen »« zurück

Herzlichen Dank an alle Väter und Mütter

In diesem Jahr wurden im Kurstift bereits vor dem Muttertag die Herren geehrt. Auch wenn der „Vatertag“ in vielen Familien nie eine so große Bedeutung hatte, so wollten wir doch in diesem Jahr auch unseren Männern eine Freude machen und was schien da geeigneter als „dunkle Herrenschokolade“ in Kombination mit einem Kaffeegutschein. Bereits am Vatertag wurden die ersten Gutscheine an der Rezeption gegen einen Kaffee oder einen Cappuccino eingetauscht.

Natürlich waren nun unsere Damen ebenfalls gespannt, welche Überraschung wir uns wohl für sie ausgedacht hatten … eine Rose musste allein schon wegen der Tradition auf jeden Fall sein! Aber zusätzlich befand sich an der Rose noch ein Gutschein für ein Stück Erdbeerkuchen, was die Gesichter aller Frauen an diesem Muttertag zum Strahlen brachte.

Gerade die Frauen und Mütter, die diesen besonderen Tag nicht im Kreise der Familie verbringen konnten, empfanden diese kleine Geste des Hauses als besonders liebenswert und ließen sich gerne vom Erdbeerkuchen den Muttertag im wahrsten Sinne des Wortes „versüßen“.

weiterlesen »« zurück

Tanz im Mai

Es war ein 1. Mai, so wie man ihn sich erhofft: blauer Himmel, Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Zum ersten Mal in diesem Jahr konnte eine Veranstaltung im Innenhof des Kurstifts stattfinden und das stimmte alle fröhlich.

Natürlich trug auch die wunderbare Musik von Herrn Döbler, gespielt auf seiner Geige, dazu bei und es dauerte nicht lange, da machte die Veranstaltung ihrem Namen alle Ehre: Die ersten Bewohner tanzten im Innenhof! Möglicherweise lag dies aber auch an der leckeren Maibowle, die die Küche extra für diesen Tag vorbereitet hatte und von uns an die Bewohnerinnen und Bewohner ausgeschenkt wurde …

Es war ein schöner, sonniger und abwechslungsreicher Nachmittag, der uns in guter Erinnerung bleibt.

weiterlesen »« zurück

Musik, Wald und Märchen

Die Diplom-Forstwirtin Dr. Katrin Reichel teilte bei ihrem Vortrag im April ihre besondere Liebe zum Wald mit uns.

Sie zeigte auf, dass der Wald in den vergangenen Jahrhunderten nicht nur in der Malerei und Lyrik das künstlerische Schaffen der Menschen beeinflusste. Auch bekannte Komponisten wie Johann Sebastian Bach, Leopold Mozart, Ludwig van Beethoven oder Robert Schumann ließen sich in einigen Kompositionen auf das Erleben im Wald ein. Anhand einiger Hörbeispiele ließen sich in den klassischen Stücken Jagdszenen oder auch Tier- und Vogelstimmen heraushören.

Das zum Abschluss gemeinsam gesungene und von Frau Dr. Reichel am Flügel gespielte Volkslied „Oh Täler weit, oh Höhen“ komponierte Felix Mendelssohn-Bartholdy zu dem romantischen Text von Joseph von Eichendorff und war wohl den meisten Bewohnerinnen und Bewohner noch aus Schulzeiten bekannt.

Es war der perfekte Schlussakt nach einem wunderbaren und abwechslungsreichen Vortrag über den wichtigen und für Mensch und Tier lebensnotwendigen Wald, der auch schon immer das Denken, Fühlen und die Fantasie der Menschen angeregt hat.

Wir danken Frau Dr. Reichel für diese eindrucksvolle Reise in die Natur. 

weiterlesen »« zurück

Alles "Bingo"

Wir alle sind unendlich dankbar, denn einmal im Monat nimmt sich Frau Scharf die Zeit, um mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern Bingo zu spielen. Ehrenamtlich besucht sie unser Haus schon seit Jahren und bringt mit ihrem Angebot immer viel Freude und Abwechslung ins Kurstift.

Bingo ist bei uns im Haus sehr beliebt und so treffen sich die Bewohnerinnen und Bewohner bereits eine halbe Stunde vor Beginn, um auch wirklich einen Platz am Spieltisch zu bekommen.

Immer mal wieder fragen wir uns, ob es an der fröhlichen Art von Frau Scharf liegt oder an den Piccolos, die die Gewinner erhalten, dass diese Veranstaltung so beliebt ist? Gleichzeitig ist es eigentlich egal, wichtig ist doch nur, dass unsere Bewohnerinnen und Bewohner einen vergnüglichen Nachmittag erlebt haben.

Wir danken Frau Scharf für diese wundervolle Bereicherung und freuen uns schon auf Ihren nächsten Besuch.

weiterlesen »« zurück

Konzert mit der Glasharfe

„Natur im Spiegel der Musik“ heißt das neue Programm von Susanne Würmell, welches Sie uns an einem Abend im April darbot. Allein der Anblick der Glasharfe, bestehend aus 43 Gläsern, war auf der Bühne des Kurstifts schon etwas ganz Besonderes. Gesteigert wurde dies dann nur noch durch das anmutige und einfühlsame Spiel der Glaskünstlerin, bei dem man stets das Gefühl hatte, ihre Finger würden über die Gläser tanzen.

Bekannte Melodien und klassische Stücke erklangen, untermalt durch ein Streicherensemble vom Band. Trotz ihrer Zartheit war die Glasharfe zu jederzeit herauszuhören. Jan Blomli unterstützte die Künstlerin dabei mit der Technik. Auch die von Susanne Würmell ausgewählte Lyrik passte wunderbar zu diesem Abend und so gingen die Bewohnerinnen und Bewohner am Ende des Abends alle sehr beseelt nach Hause. Davor durften aber noch Fragen an die Künstlerin gestellt werden, die Frau Würmell geduldig beantwortete.

Und ganz Neugierige durften sogar selbst versuchen der Glasharfe Töne zu entlocken.

Wir danken Susanne Würmell und ihrem Kollegen sehr herzlich für diesen außergewöhnlichen Konzertabend und freuen uns schon jetzt auf ein Wiedersehen.

weiterlesen »« zurück